Sangsvaner

Varanger in der östlichen Finnmark ist neben dem Pasvik-Tal die beliebteste Gegend für Vogelbeobachter. Äußerst seltene Vogelarten sind hier zu beobachten. Ekkerøy ist bekannt für seine nach Süden gewandten und leicht zugänglichen Vogelfelsen mit beeindruckenden Klippen zum Varangerfjord hin.

Von März bis August siedeln hier etwa 30 000 Dreizehenmöwen, die restlichen Monate verbringen sie draußen auf dem offenen Meer. Vogelbeobachtung ist ein beliebtes Hobby von vielen Besuchern dieser Insel.

Fuglekikking er en attraktiv hobby for mange som kommrer til Ekkerøy.

50 Vogelarten siedeln auf Ekkerøy

Neben dem Vogelfelsen siedeln auf Ekkerøy etwa 50 verschiedene Vogelarten. Scheckenten sind das ganze Jahr über zu beobachten. Darüber hinaus kann ein Vogelbeobachter u.a. auch Seeadler, Kormorane, Prachteiderenten, Gänsesäger, Gryllteisten, Tordalken, Trottellommen, Papageientaucher und Eissturmvögel erleben, ebenso wie Brach- und Schnepfenvögel, Rotschenkel, Austernfischer, Kampfläufer, Bekkasine, Kiebitze, Sanderlinge und andere Arten. Und wer in Varanger und auf Ekkerøy etwas Geduld aufbringt, kann auch einen Rauhfußkauz oder eine Schnee-Eule zu Gesicht bekommen.

Auf Grund des reichhaltigen Vogelbestandes wurden auf und bei Ekkerøy zwei Naturreservate gegründet. Das Reservat auf Ekkerøy wurde 1983 zum Schutz von wichtigen Brutplätzen errichtet. Ein lebendiges Vogeltreiben herrscht auch in der flachen Bucht an der Nordseite der Halbinsel, entlang der Strandlinie und auf der Hochebene der Halbinsel mit ihren Mooren, Heidelandschaft und kleinen Gewässern.

Östlich des Dörfchens Ekkerøy befindet sich das 1991 gegründete Naturreservat Storelvosen, in dem wichtige Feuchtgebiete mit ihrer Vegetation, ihrem Vogeltreiben und mit der für das Gebiet typischen Fauna geschützt werden sollen. Das Gebiet besteht aus einer großen Strandfläche mit vielen Pflanzen und einer großen Artenvielfalt. Es ist – insbesondere im Frühling – ein wichtiger Ruheplatz für Vogelarten der Feuchtbiotope.

An einem der Strände von Ekkerøy wurde ein Fotoversteck eingerichtet, von dem man die Vögel gut und bequem beobachten kann. Die Halbinsel Ekkerøy mit ihrem schönen Strand und Algengürtel ist einer der besten Plätze am Varangerfjord, wo man sich verschiedenen Schnepfenarten wie:

  • Meerstrandläufer
  • Alpenstrandläufer
  • Sichelstrandläufer
  • Sanderlinge
  • Zwergstrandläufer
  • Temminckstrandläufer
  • Knutt, Steinwälzer
  • Sandregenpfeifer
  • Kampfläufer 

Das Fotoversteck liegt wenige Meter von den Wohnungen, die zu Ekkerøy feriehus gehören und kann von jedem benutzt werden.

Storskarv

GPS Auto-Guiding macht Vogelbeobachten leicht

Das Beobachten von Vögeln in unbekannten Gebieten ist häufig ein schwieriges Unterfangen. Auf Varanger und Ekkerøy gibt es viele seltene Vogelarten und einzigartige Vogelgebiete. Dennoch gibt es für den ortsunkundigen Vogelbeobachter kaum Informationen darüber, wann und wo man seinen lang ersehnten Traumvogel aufspüren kann. Wir bei Ekkerøy Feriehus können Ihren dabei helfen!

Sind Sie Gast in einem der Ferienhäuser oder Ferienwohnungen von Ekkerøy Feriehus und Vogelbeobachter, dann können Sie unser Auto-Guidingsystem mit benutzen. Das System besteht aus einem GPS-Navigator mit vorprogrammierten Interessepunkten. Jeder Punkt ist mit einem Informationsblatt verknüpft, mit ausführlicher Beschreibung dazu, welche Vögel Sie wahrscheinlich beobachten können, und mit welcher Strategie Sie in Varanger und auf Ekkerøy am meisten Glück haben werden.

Möchten Sie ein GPS/Infobuch mieten, wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erleben Sie die fantastische Insel Hornøya

Visit amazing Hornøya!

Hornøya ist die östlichste Insel Norwegens und liegt gut einen Kilometer vor Vardø in der Barentssee. Mit dem Auto liegt Vardø 45 Minuten in östlicher Richtung von Ekkerøy. Hornøya ist vom Hafen in Vardø in nur 10 Minuten mit dem Boot zu erreichen. Auf der Fahrt nach Hornøya erhalten Sie einen Vorgeschmack auf das reichhaltige Vogelleben der Insel. Hier herrscht ein zwitscherndes, dichtes Gewimmel von Vögeln, die auf der Suche nach Nahrung entweder gerade auf dem Weg zum fischreichen Eismeer sind, oder gerade von dort zurückkommen. Bei der Ankunft auf Hornøya gehen Sie gleich unter dem leicht zugänglichen und artenreichen Vogelfelsen an Land.

Hier finden Sie u.a. die in Europa am leichtesten zugängliche Kolonie von Dickschnabellommen, eine Art, die nur in arktischen Gegenden brütet. Der hiesige Bestand ist einfach einzigartig. So finden Sie auch Meeresvögel wir Papageitaucher, Tordalk, Trottellomme, Dreizehenmöwe, Kormorane, Gryllteisten und Sturmschwalben. Auf den flacher gelegenen Teilen der Hornøya brüten viele Silbermöwen, Sturmmöwen und Mantelmöwen. Hornøya und der Varangerfjord gehören zu den wichtigsten Überwinterungsgebieten der arktischen Scheckenten und Prachteiderenten.

Vom Hafen in Vardø gehen im Sommerhalbjahr täglich Boote nach Hornøya.

Dauer der Bootsfahrt: Höchstens 6 Stunden, mindestens 2 Stunden.

Abfahrten vom Hafen in Vardø: Montag-Freitag: 9.00 Uhr, 10.30 Uhr, 11.30 Uhr, 13.30 Uhr.
Abfahrt von Hornøya: 15.00 Uhr

Samtag/Sonntag: 12.00
 Uhr
Abfahrt Hornøya: 15.00
 Uhr

Saison: 1. März-1. September

Kapazität: Max. 24 Pers. pro Überfahrt

Preis: 350 NOK pro Person

www.vardohavn.no

Der Vogelpark in Vestre Jakobselv

Fuglepark i JakobselvDer Varanger Vogelpark in Vestre Jakobselv ist im Frühjahr und Sommer eine Reise wert. Es gibt eine Informationstafel, Pfade, Bänke und Vogelbrutkästen für Kleinvögel und Eulen. An den Futterstellen können Sie fast das ganze Jahre über Lapplandsmeisen beobachten. Ebenso Arten wie Polarbirkenzeisige, Birkenzeisige, Bergfinke, Kohlmeisen, Weidenmeisen, Grünlinge, Haussperlinge, Trauerschnäpper, Feldsperlinge u.a. Auch Eichelhäher und Dompfaffe sind anzutreffen, und, wenn man das Glück auf seiner Seite hat, sogar Dreizehenspechte und Kleinspechte.

Der Varanger Vogelpark hat ca. drei Meter vom Futterplatz entfernt ebenfalls ein Fotoversteck - mit Platz für vier Fotografen gleichzeitig.

Wir geben Ihnen gerne einige Tipps, wie sie die besten Fotos machen.

Preis: 500 NOK pro Person für bis zu 5 Stunden an einem Tag.

www.varanger.info

Adlersafari in Båtsfjord

Der Seeadler ist der größte Raubvogel Nord-Europas und der viertgrößte Adler der Welt.Båtsfjord, Syltefjord und die Vogelkolonie Stauran bieten ein spektakuläres Vogelleben. Arten und Individuen sind zahlreich. Dennoch hebt sich eine Art besonders hervor: der große Seeadler.

Die meisten Seeadler siedeln um den Vogelfelsen Stauran. So kann man an einem einzigen Tag bis zu 38 Individuen beobachtet. Grundsätzlich gibt es hier Seeadler das ganze Jahr. Aber im Frühling und Frühsommer fühlt er sich besonders wohl, denn dann brüten viele andere Arten hier. Der Seeadler ist der größte Raubvogel Nord-Europas und der viertgrößte Adler der Welt.

Arctic Tourist organisiert täglich Fahrten zur Stauran Vogelkolonie. Die Fahrt dauert etwa 10 Minuten von der Basisstation in Syltefjord aus.

Der Stauran Vogelfelsen liegt in Syltefjord in der Gemeinde Båtsfjord. Er ist mehr als 3 km lang und über 220 Meter hoch und einer der größten Vogelfelsen Norwegens. Früher zählte man hier 3–4 Millionen Vögel, vorwiegend Dreizehenmöwen. Inzwischen ist der Bestand geschrumpft, so dass man jetzt mit etwa 150 000 Möwenpaaren rechnet. Außerdem brüten hier große Kolonien Basstölpel, Tordalk, Trottellomme; auch Dickschnabellummen und Papageientaucher sind stark vertreten.

Die Landschaftsrouten

Die Landschaftsrouten

 

Lesen Sie mehr hierzu auf: Die Landschaftsrouten in Norwegen